Vielleicht ist es dem einen oder anderen bei Trybe auch schon passiert. Der Artikel erscheint nicht und das obwohl die Länge die 300 Wortgrenze durchbrochen hat. Okay, Trybe ist nicht die schnellste Plattform. Warten wir halt mal bis zum nächsten Tag ab. Die Stunden vergehen… Artikel nicht da. Verloren gegangen? Ist etwas schief gelaufen? Hmmm, was nur? Trybe ist erst kürzlich gestartet, erscheint mir ein interessantes Projekt, also ist etwas “Kükenschutz” angebracht. Beim nächsten Artikel wird es bestimmt funktionieren. Gesagt getan. Eigenen Artikel von eigenem Blog kopiert und bei Trybe eingefügt. Artikel befindet sich im Review. Ein paar Stunden später. Artikel ist weg. Vielleicht es ja gerade viel los. Aber auch Stunden später, keine Spur vom Artikel, keine Fehlermeldung oder Benachrichtigung.

Trybe ist leider für eine Plattform der heutigen Zeit ziemlich langsam und das nervt ab und an gewaltig. Das Trybe-Team ist dagegen extrem fit. Problem/Frage in der Trybe-Telegram-Gruppe gestellt und die Antwort folgte kurze Zeit darauf. Super!

Trybe hat wie Steemit auch, einen Bot, der prüft, ob die hochgeladenen Artikel Plagiate sind. Habt ihr also einen Artikel von eurem Blog oder bei Steemit kopiert und bei Trybe eingefügt, dann schlägt der Bot Alarm und der Artikel erscheint nicht. Natürlich ist es unser gutes Recht ab und an einen Artikel auf mehreren Plattformen zu posten, denn jede Plattform hat ihre eigene Community. Was nun?

Lösung! 🙂 Alle Artikel, die man hochgeladen hat aber dann doch nicht erscheinen landen in “Drafts”.

Und bei dem fehlgeschlagenen Artikel steht dann auch die Begründung. Einfach das Problem beheben und den Artikel noch einmal zum Review schicken. Der erste Artikel, der bei mir nicht erschienen ist, hatte einen zu langen Titel. Und beim zweiten wurde ich des Plagiats beschuldigt. Um den Plagiatsvorwurf zu umgehen, muss im kopierten (eigenen!) Artikel einfach etwas geändert werden: ein Textpassage, ein etwas anderer Titel… und dann sollte es klappen 🙂

 

6 votes, average: 4.83 out of 56 votes, average: 4.83 out of 56 votes, average: 4.83 out of 56 votes, average: 4.83 out of 56 votes, average: 4.83 out of 5 (6 votes, average: 4.83 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
(156 total tokens earned)
Loading...

Responses

  1. MDMA Tablettenformat

    Passierte natürlich auch schon dem Tablettenformat. Artikel weg, Arbeit umsonst! Trybe hat viele Kinderkrankheiten. Hoffentlich wird das Kindlein bald gesund, bevor den User Crash Test Dummies die Luft ausgeht, bzw. das Interesse.
    ***** Sterne gibts vom Tablettenformat für deine Arbeit 🙂 Liebe Grüße

    (1)
  2. Thomas Weber

    Hallo Daniela S. interessanter Artikel! Hab vor 2 Tagen meinen 1. Artikel verfasst. Review kam zurück – “Don`t use full caps, please!”
    Hab das nicht verstanden- dachte “volle Kappen” bedeutet fremde Hüte also Plagiat , hi,hi,hi,
    Bis ich drauf kam es bedeutet wohl : keine Grossbuchstaben – Schrift verwenden!
    Habs dann auf Kleinbuchstaben geändert – dann gings.
    Viele Grüsse tomtom

    (0)