Nein, ja, vielleicht, vielleicht doch nicht oder vielleicht doch… so mag einem die gestrige unerwartete Aussage der US-Börsenaufsicht SEC vorkommen. Erst gab es ein offizielles Ablehnungschreiben seitens der SEC gegen die neun ETF-Anträge seitens ProShares, Direxion und GraniteShares (ich berichtete erst gestern darüber: Bitcoin ETFs von ProShares, Direxion und GraniteShares abgelehnt). Nun hat es sich die Börsenaufsicht ganz offensichtlich wieder anders überlegt: https://www.sec.gov/rules/sro/nysearca/2018/34-83912-letter-from-secretary.pdf

Obwohl, ganz korrekt ist das nicht ausgedrückt.

Die SEC-Vorsitzende Hester Peirce begründet den vorläufigen Rückzieher der SEC so:

In English: “the Commission (Chairman and Commissioners) delegates some tasks to its staff. When the staff acts in such cases, it acts on behalf of the Commission. The Commission may review the staff’s action, as will now happen here.” — Hester Peirce, 23. August 2018

Also, der SEC-Vorsitzende sowie alle SEC-Kommissare delegieren bestimmte Aufgaben an SEC-Mitarbeiter wie zum Beispiel die Prüfung von Anträgen von Bitcoins ETFs, die börsengehandelte Investmentfonds sind. In solchen Fällen handeln die Mitarbeiter im Namen des gesamten Ausschusses, so dass die SEC in der Lage ist, mit hohen Beamten zu überprüfen, was ihre Delegierten denn schließlich da getan haben.

Grund zum Jubeln ist das allerdings noch nicht.

“Don’t get too excited, folks. Under Rule 431 of the SEC’s Rules of Practice, it only takes a single Commissioner to order a review like this. @HesterPeirce deserves credit & respect for putting up a fight, but there’s no reason to think yesterday’s rejections will be reversed. https://t.co/whxqOUkVXz” — Jake Chervinsky, 23. August 2018

In deutsch, in etwa:

„Freut euch nicht zu sehr, Leute. Gemäß Regel 431 der SEC-Praxisregeln genügt ein einziger Kommissar, um eine solche Überprüfung anzuordnen. @HesterPeirce verdient Anerkennung und Respekt für das Aufstellen eines Kampfes, aber es gibt keinen Grund zu glauben, dass die gestrigen Ablehnungen rückgängig gemacht werden.

Ich persönlich kann mir auch nicht vorstellen, dass die SEC ihre Entscheidung bezüglich der Bitcoin-ETF-Anträge seitens ProShares, Direxion und GraniteShares rückgängig machen wird. Und auch der Bitcoinmarkt scheint das so zu sehen. Der Bitcoinpreis liegt zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Blogeintrags bei 5.643 Euro.

 

1 vote, average: 4.00 out of 51 vote, average: 4.00 out of 51 vote, average: 4.00 out of 51 vote, average: 4.00 out of 51 vote, average: 4.00 out of 5 (1 votes, average: 4.00 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
(79 total tokens earned)
Loading...

Responses